FACHVERBAND ROLLLADEN + SONNENSCHUTZ
BERLIN/BRANDENBURG E.V.

Schlüterstr. 28 · 10629 Berlin

Telefon: +49 (0)30 327604-0
Telefax: +49 (0)30 327604-56
Email:     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: http://www.rollladen-berlin.de

 

Rohrmotor



Der Rohrmotor im Rollladen, in der Markise oder im Rollgitter eingebaut, ist mittlerweile nicht mehr nur Aufzugshilfe und etwas Besonderes mehr, sondern zum Standard geworden.
Er spart zusammen mit der richtigen Steuerung Energie, hält Räume kühl oder warm, sichert Wohnungen und Häuser und bietet auch noch jeden erdenklichen Komfort.
Die Kosten für den einzelnen Antrieb sind in letzten Jahren immer geringer geworden, die Motore zusätzlich immer zuverlässiger, leistungfähiger und leiser geworden.

Generell haben sich am Markt drei Motorenbauarten durchgesetzt und die größte Marktbedeutung erlangt:

---   Motore mit mechanischer Endeinstellung
---   Motore mit elektronischer Endeinstellung
---   Motore mit mechanischer oder elektronischer Endeinstellung und Funkempfänger

Zur Betätigung dienen hauptsächlich:

---   Schalter oder Taster
---   Schaltuhren und Funkschaltuhren
---   Funkhandsender oder Funkschalter
---   Steuerungen bis hin zur komplexen Haussteuerung auf elektronischer Basis

Ob die Motore gleich mit einer Markise, einem Rollladen geliefert werden oder ob die Anlagen nachträglich ausgerüstet werden, ein paar Grundregeln sollten hier immer beachtet werden.

---   fast alle Motore werden mit 230 V Wechselstrom betrieben, beim Anschluß ist nur der Fachmann
gefragt, Spannungen über 42 V können tödlich sein
---   zu jedem Motor gehört eine Konformitätserklärung des Herstellers, eine Bedienungs- und
Anschlußanleitung mit Sicherheitshinweisen
---   VDE oder TÜV Zertifikat sind Pflicht
---   bei dem Anschluß der Motore und Steuerungen ist die VDE 100 zu beachten
---   keine losen, flexiblen Kabel ohne entsprechende Zulassung verwenden
---   für den Außenbereich und für Feuchträume gelten besondere Bestimmungen
---   keine mechanischen Motore ,,zusammenklemmen", die Endschalter werden schon nach kurzer
Laufdauer zerstört

Warnung: Testkäufe mit anschließenden Laboruntersuchungen haben gezeigt, dass Motore mit gefälschten Zertifikaten und Labeln verkauft werden, die nicht den gängigen elektrischen Sicherheitsstandarts  entsprechen und somit ein großes Gefährdungspotential aufweisen.

Gehen Sie auf Nummer sicher, lassen sich beraten. Ihr Fachbetrieb hat augebildete Monteure mit einer fachlichen Berechtigung zum Anschluß von Motoren und  Steuerungen oder er  arbeitet  mit einem Elektrofachbetrieb zusammen.